Tipps für die Pflege von Glasperlenschmuck

Glasperlenschmuck ist wertvoll und empfindlich. Meine Stücke bestehen oft aus hunderten oder gar tausenden von kleinen und kleinsten Glasperlen. Die Herstellung erfordert viel Zeit, Liebe und Geduld. Deshalb verwende ich nur qualitativ hochstehende Materialien.

Trotzdem: Das Material ist zerbrechlich und sollte vor Schlägen geschützt werden. Zerbrochene Perlen haben scharfe Kanten und gefährden den Zusammenhalt des gesamten Stückes. Leider können sie nicht immer ersetzt werden.

 

Dass sich die Farben der Glasperlen teilweise mit der Zeit verändern, ist völlig normal und hängt auch von körpereigenen chemischen Reaktionen ab. Gerade die modernen Oberflächenbehandlungen der Glasperlen können von Haarspray, Parfum, Chlor und anderen Chemikalien angegriffen werden.

 

Obwohl ich die meisten Stücke mit Anglerfaden arbeite und kurzer Kontakt mit Wasser kein Problem ist, sollte auch Glasperlenschmuck vor dem Baden abgelegt werden.

 

Schmuckstücke mit textilen Elementen (z.B. Broschen) sollten nur mit einem weichen Pinsel oder einem Mikrofasertuch abgewischt werden.

Stücke ohne textile Elemente können kurz in warmes Wasser getaucht und mit einem weichen, saugfähigen Lappen oder Papier trocken getupft werden.